Der MOOC “Gratis Online Lernen” auf der OER-Konferenze

Zusammen mit Michael Kopp und Martin Ebner habe ich einen Talk bei der OER-Konferenz eingereicht – und ich freu mich, dass so das Vorhaben mit OER-Expertinnen und -Experten vorgestellt und geteilt werden kann.

Die Vortragsbeschreibung:

Offene Online-Kurse für viele, kurz als MOOC bezeichnet, sind meist gar nicht so “offen” wie erwartet. Mit “offen” wird bei MOOCs in der Regel adressiert, dass man ohne Zugangsregelungen (z.B. die Hochschulreife) mitmachen kann. Offene Bildungsressourcen (OER) werden dabei jedoch generell kaum angeboten. Dass es auch anders geht, zeigt die österreichische MOOC-Plattform imoox.at. Hier stehen alle Kursmaterialien unter CC-Lizenzen und sind grundsätzlich immer verfügbar. Neben der Plattform wird im Vortrag das besondere Konzept des Kurses “Gratis Online Lernen” vorgestellt, für den u.a. ein Offline-Arbeitsheft konzipiert wird.

Neues Projekt: Die “Maker Days for Kids” werden Realität!

kurzinfo

Die “Maker Days for Kids” in Bad Reichenhall kommen! Ich hatte schon zu einem Vortreffen eingeladen, und ich habe auch schon darüber berichtet, dass der Projektvorschlag bei einem Förderprogramm keine Zusage erhalten hat. Und daher freu ich mich umso mehr, heute anzukündigen: In der Woche nach Ostern wird im Haus der Jugend gewerkelt, programmiert, gebastelt, erfunden werden – und möglich macht uns das eine Förderzusage der HIT Stiftung “Kinder brauchen Zukunft”. Mehr zum Projekt im Weblog zum Projekt. :)

Erschienen: Kreatives Gestalten mit Scratch (Medienpädagogik Praxisblog)

Im Praxisblog ist heute ein Beitrag von mir zu Scratch erschienen. Wer Scratch noch nicht kennt: Stöbern und Ausprobieren – selber und mit Kids!

CC BY-SA Medienpädagogik Praxisblog

CC BY-SA Medienpädagogik Praxisblog

Konstruktionismus vs. Konstruktivismus

Aufbauend auf den Konstruktivismus von Piaget entwickelte dessen Doktorand Seymour Papert den Konstruktionismus. Dass es auch einen “Konstruktionismus” gibt, war mir vor einigen Monaten noch gar nicht bewusst, die neueren US-amerikanischen Entwicklungen scheinen im deutschsprachigen Europa aber allgemein nicht so unmittelbar anzukommen, ich scheine in guter Gesellschaft zu sein. Ich habe jetzt erstmal versucht, Mitchel Resnicks Wikipedia-Eintrag entsprechend zu korrigieren (aus “konstruktivistisch” soll “konstruktionistisch” werden). Ich vermute, da gibt’s aber nicht nur bei der Wikipedia zu korrigieren sondern eben an mehreren Stellen Nachholbedarf. Na, dann auf :)

Stellungnahme des “Bündnis Freie Bildung” zur “Digitalen Agenda 2014-2017″ von CDU/CSU und SPD

Gemeinsam mit anderen VertreterInnen des “Bündnis Freie Bildung” habe ich gestern eine Stellungnahme zur “Digitalen Agenda 2014-2017″ der Großen Koalition verfasst – und sie wurde bereits auch postalisch an die entsprechenden Bundesministerien versand. Daraus:

Leider stellen wir fest, dass die Agenda bisher den Themenbereich der freien und offenen (digitalen) Lehr- und Lernmaterialien gänzlich auslässt. Wir bedauern sehr, dass im Gegensatz zum Koalitionsvertrag das Thema Schulbücher und andere Lehr- und Lernmaterialen unter der Verwendung freier Lizenzen und Formatein der “Digitalen Agenda” keine Berücksichtigung mehr findet. Die unklare Ankündigung, “die Potenziale für Wissenschaft, Forschung und Bildung voll zu nutzen und dafür die urheberrechtlich zulässige Nutzung von geschützten Inhalten zu diesen Zwecken zu verbessern”, reicht hier bei weitem nicht aus.

Zum Wortlaut:

CC BY Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. / Bündnis Freie Bildung

CC BY Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. / Bündnis Freie Bildung

Das OER-Camp 2014 in Köln

Das OER-Camp in Köln ist eine echte Rarität in der Barcamp-Szene, immerhin wird es von einer Stadtverwaltung organisiert (das ko- habe ich in einer späteren Version gelöscht! Danke für den Hinweis!). Und dann auch noch zum Thema OER! Natürlich finden wir das bei L3T und im BIMS auch klasse und unterstützen das Camp am 25. Oktober 2014 auch diesesmal mit einigen gedruckten OER (u.a. drei Bände der O3R-Reihe). Vielleicht gibt’s dann ja eine Print-OER-Tombola? Oder eben ein paar Give-Aways und Ansichtsexemplare. Obwohl: Im Web kann man sich das alles eh anschauen – und nutzen … :)

Unser Paket schaut dieses Jahr so aus:

OERcamp

 

 

OER-Konferenz – von Dauerbaustellen und anderen feinen OER-Initiativen

Es ist nicht trivial, aus dem prallen Programm der OER-Konferenz in Berlin einen Vortrag herauszupicken, den man gerne “featuren” möchte. Gerade wenn man wie ich jedoch eher knackige Projekte bevorzugt (L3T 2.0 in sieben Tagen) und überhaupt Dinge, die durch einen Anfang und ein Ende (=Projekt) gekennzeichnet werden, sind wohl besonders so “schlecht planbare Dauerbaustellen” interessant. Wie zum Beispiel das ZUM-Wiki.

 

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.220 Followern an