L3T’s research! – Reader zum wissenschaftlichen Arbeiten erschienen #l3t

Texte zum wissenschaftlichen Arbeiten im Feld des technologiegestützten Lernens in einem PDF zusammengetragen – vielleicht kann es ja sonst noch jemand brauchen :) Wie angekündigt ist das nun mal eine erste Fassung – wir freuen uns über Rückmeldungen!

L3T’s research! Wissenschaftlich Arbeiten zum technologiegestützten Lernen. Reader.
Zusammengestellt von Sandra Schön und Martin Ebner (2014)
Entwickelt und erstellt in Kooperation des BIMS e.V. (Bad Reichenhall, D) und der TU Graz (Graz, AT)
Bad Reichenhall/Graz, Version 1.0 vom 28.10.2014

L3T’s research! – Reader [pdf]

Angaben zum Urheberrecht/Nutzungsmöglichkeiten: Die Druckvorlagen und Inhalte wurden jeweils unter unterschiedlichen Creative-Commons-Lizenzen zur Verfügung gestellt, bitte entnehmen Sie diese bei den jeweiligen Beiträgen. Der Reader wird unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-SA veröffentlicht. Bitte entnehmen Sie genaueres der folgenden URL:

https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

Bitte nennen Sie bei einer (ggf. modifizierten) Veröffentlichung des Readers folgendes (Attribution):
CC BY-SA Sandra Schön (BIMS e.V.) und Martin Ebner (TU Graz) | L3T http://l3t.eu, Oktober 2014,
URL der Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

Zum Nachhören: Idee und Hintergrund von imoox.at #gol14 #mooc

Der Online-Kurs “Gratis Online Lernen” liegt auf der Plattform imoox.at. Zum Hintergrund der Plattform und mehr wurde hier Martin Ebner  von Chris Kommetter interviewt. Mit dem Klick aufs Bild bitte Lautsprecher einschalten!

Bildschirmfoto 2014-10-20 um 09.40.36

 

 

Forschungszugänge im Gebiet des technologiegestützten Lernens – Slides

Im Studiengang Hochschuldidaktik T3C gab es von mir beim Präsenztermin eine Einführung zu den Forschungszugängen im Gebiet des technologiegestützten Lernens – aufbauend auf dem L3T-Artikel.

Auf in die zweite Woche und Einheit “Gratis Online Lernen” #gol14

Ich dachte ja, bis zum Start ist viel zu tun, nachdem der Kurs ja “eigentlich” nicht intensiv betreut wird. Dann gab es aber auch noch in der ersten Woche einiges zu erledigen, auch wieder viele Pakete tragen: Noch weitere Ausgabestellen für die Arbeitshefte werden nun angeboten – und es ist natürlich auch weiterhin möglich, noch lokale Lerner/innen-Treffen zu initiieren!

Durch die vielen teilnehmenden Deutsch-als-Fremdsprachenlehrer/innen ist der Kurs international – so haben sich Teilnehmerinnen aus Indonesien, Tel Aviv, Brasilien gemeldet – und auch sonst sind die Teilnehmer/innen kunterbunt. Spannend zu lesen, wer von wo mit welchen Beweggründen dabei ist – Da zeigen Mütter ihren Söhnen, wie das mit einem MOOC funktioniert und möchten Ärzte im Rentenalter mal endlich mehr erfahren über die Welt als sie es von den medizinischen Fachzeitschriften kennen. Herzlich Willkommen an alle!

Bildschirmfoto 2014-10-23 um 10.45.28Weiterhin gibt es Presseartikel zu imoox.at und den Kurs über die wir uns alle freuen und die sehr wichtig sind: Wie sollen wir sonst unsere potentiellen Teilnehmer/innen finden? Herzlichen Dank dafür! – Ich werde dann auch einmal eine (längere ;) ) Liste veröffentlichen.

Nächstes Abenteuer: Hochschuldidaktik für PH-ProfessorInnen #t3c

Auch wenn mein Weblog gerade vom Kurs “Gratis Online Lernen” dominiert wird, gibt’s natürlich noch allerhand anderes zu tun. Heute und morgen geht’s beispielsweise zum ersten (und einzigen in diesem Semester) Präsenztreffen mit den Teilnehmer/innen am neuen Lehrgang “Hochschuldidaktik T3C“. Zwar habe ich schon hochschuldidaktische Workshops für Lehrende gegeben – nun bin ich aber erstmals längerfristig in einem (neuen) Studiengang dazu involviert und für das Modul “Bildungswissenschaftliche Forschungsmethoden” zuständig. Dabei geht’s darum, Forschungsmethoden zu kennen und anzuwenden – und eben auch vermitteln zu können. Freu mich schon – auch wenn die Latte nach dieser Ankündigung hoch liegt ;) – auf die Teilnehmer/innen und auch das tolle Team!

Aus Facebook:

Bildschirmfoto 2014-10-23 um 10.54.56

Österreichische UNESCO Kommission als Schirmherrin – Gratulation an das imoox.at-Team!

Wenn man nur kostenlose Lernngebote macht, die auch noch offen lizenziert werden, und soweit es sich das machen lässt, beispielsweise wie beim Kurs “Gratis Online Lernen” mit der super-liberalen Lizenz CC BY, erstellt “offene Bildungsressourcen”. Die UNESCO fördert und fordert diese schon seit mehreren Jahren. Da ist es nur folgerichtig, dass auch die Kurs-Plattform imoox.at nun die Aufmerksamkeit der UNESCO erhält: Seit letzter Woche ist die Schirmherrschaft offiziell. Herzlichen Glückwunsch an die imoox.at-Macher Martin Ebner und Michael Kopp und das Imoox.at-Team an der TU Graz und der Uni Graz sowie an alle Partner und Unterstützer/innen – u.a. eben beim imoox.at-Kurs “Gratis Online Lernen“! Imoox.at ist nun quasi geadelt. Wer auf weniger altmodische Redewendungen steht: Die Macht ist nun mit imoox.at!

Bildschirmfoto 2014-10-19 um 22.18.51

Gratis Online Lernen – erstes Begleitangebot in Hamburg ausgebucht! #gol14

Beim Online-Kurs “Gratis Online Lernen” an sich kann man sich natürlich jederzeit noch beteiligen und anmelden. Die Zusatzangebote, v.a. die Treffen in echten Räumen und mit anderen sind natürlich notgedrungen auch beschränkt. Aus Hamburg kam so bereits vor dem Wochenende die Volkshochschule gemeldet: Das erste Begleitprogramm zum Online-Kurs war ausgebucht! Für Kurzentschlossene sollen jedoch noch weitere Mitmachmöglichkeiten in Hamburg angeboten werden – so wie in vielen anderen Städten in Deutschland, Österreich und sogar ein Treffen in Italien (Südtirol!).Folie5

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.284 Followern an