Zusatzangebot bei “Gratis Online Lernen” für alle DaF-lerInnen! #gol14 #daz #daf

Eigentlich ist der Kurs für alle – aber ergänzend gibt es auch Zusatzangebote, z.B. Stammtische und auch Online-Angebote für bestimmte Zielgruppen. Das hier gehört zu letzteren: Beim kostenfreien Online-Kurs “Gratis Online Lernen” gibt es ein begleitendes Online-Angebot für Lehrende im Fach Deutsch als Fremd-/Zweitsprache. Bitte dafür dann unter dem Link anmelden! Danke an die Partner, das DaF-Lehrer Online-Netzwerk und die DaF Community!

Online-Zusatzangebot:

Für alle, die am Kurs teilnehmen wollen:

http://www.imoox.at/wbtmaster/startseite/onlinelernen.html

Für alle, die bereits ExpertInnen sind und die den Kurs unterstützen möchten:

http://sansch.wordpress.com/2014/07/21/gratis-online-lernen-unterstutzung-gesucht/

Präsentation auf der OER-Konferenz: Imoox.at und der Kurs “Gratis Online Lernen”

Martin Ebner und ich wurden schon ein paar Mal angesprochen, ob wir denn L3T (2.0) auf der OER-Konferenz vorstellen. Nein! Das hat schon ganz wunderbar Markus Schmidt letztes Jahr für L3T 2.0 gemacht. Und diesesmal gibt es nicht zu L3T – sondern eben zu imoox.at und dem Online-Kurs “Gratis Online Lernen”.

Michael Kopp (den ihr übrigens auch zu L3T löchern könnt!) wird das Konzept der MOOCs und den Kurs “Gratis Online Lernen” vorstellen. Zum Vorbereiten oder Nachlesen die Slides. Das eigentliche besondere des Vortrags gibt’s aber nur für die Gäste der Konferenz: Michael Kopp wird nämlich das erste Video des Kurses vorstellen. Und wir hoffen, das kommt bei den Teilnehmer/innen an!

Und natürlich wäre es fein, wenn sich noch Unterstützer/innen für den geplanten Kurs finden – und eventuell auch ein paar Teilnehmer/innen oder Neugierige.

Kostenfreie gedruckte Arbeitshefte beim Online-Kurs “Gratis Online Lernen” – dank unserer Sponsoren!

Es mag für einige seltsam klingen, aber wir finden, dass gedrucktes Arbeitsmaterial zum reinschreiben, mitnehmen und schmökern für viele Teilnehmer/innen am kostenfreien Online-Kurs “Gratis Online Lernen” genau das richtige sein sollte. Das Online-Lernen selbst ist noch (weitestgehend) Neuland für sie – und auch die E-Learning-Profis freuen sich ja manchmal auch über schönes gedrucktes Seminarmaterial. ;)

Folie5

Weil gedruckte Arbeitshefte beim imoox.at-Projekt nicht vorgesehen waren, suchen wir noch Organisationen, die den Druck der Arbeitshefte unterstützen. Und an dieser Stelle ganz herzlichen Dank schon jetzt an den Verband Österreichischer Volkshochschulen sowie die Salzburg Research Forschungsgesellschaft für die Unterstützung des Drucks! Und natürlich freuen wir uns auch über Einrichtungen, die die Hefte ausgeben möchten oder Partner, die zusätzliche Angebote offerieren möchten.

Flipped Conference zur Anwendung “Backchannel” in der Massenvorlesung #gmw14

Martin Ebner hat vorgestern auf der GMW-Tagung in Zürich unseren Artikel zu Backchannel vorgestellt. Naja, was heißt: den Artikel. Den Artikel konnte man ja schon vorher lesen und im Flipped Conference Design ging es darum, die Zeit fürs Ausprobieren und Diskussionen zu nutzen. So sah der Input dazu aus:

Und in einem Etherpad finden sich die (tollen!) Anregungen und Kommentare der Teilnehmer/innen bei der GMW. Da freu ich mich schon auf die nächste Version des Backchannels. Und die kommt schon ganz schön schnell, habe ich mir sagen lassen :o)

Und hier noch der ausführliche Konferenzbeitrag:

  • Martin Ebner, Christian Haintz, Karin Pichler, Sandra Schön (2014). Technologiegestützte Echtzeit-Interaktion in Massenvorlesungen im Hörsaal. Entwicklung und Erprobung eines digitalen Backchannels während der Vorlesung. In: Klaus Rummler (Hrsg.), Lernräume gestalten – Bildungskontexte vielfältig denken, GMW 2014 Tagungsband, Münster: Waxmann, S. 567-578. Online-Version URL Gesamt-PDF: http://www.waxmann.com/fileadmin/media/zusatztexte/3142Volltext.pdf; URL Beitrag (Kommentierbar): http://2014.gmw-online.de/567/

 

 

Neues Projekt: Die “Maker Days for Kids” werden Realität!

kurzinfo

Die “Maker Days for Kids” in Bad Reichenhall kommen! Ich hatte schon zu einem Vortreffen eingeladen, und ich habe auch schon darüber berichtet, dass der Projektvorschlag bei einem Förderprogramm keine Zusage erhalten hat. Und daher freu ich mich umso mehr, heute anzukündigen: In der Woche nach Ostern wird im Haus der Jugend gewerkelt, programmiert, gebastelt, erfunden werden – und möglich macht uns das eine Förderzusage der HIT Stiftung “Kinder brauchen Zukunft”. Mehr zum Projekt im Weblog zum Projekt. :)

Das OER-Camp 2014 in Köln

Das OER-Camp in Köln ist eine echte Rarität in der Barcamp-Szene, immerhin wird es von einer Stadtverwaltung organisiert (das ko- habe ich in einer späteren Version gelöscht! Danke für den Hinweis!). Und dann auch noch zum Thema OER! Natürlich finden wir das bei L3T und im BIMS auch klasse und unterstützen das Camp am 25. Oktober 2014 auch diesesmal mit einigen gedruckten OER (u.a. drei Bände der O3R-Reihe). Vielleicht gibt’s dann ja eine Print-OER-Tombola? Oder eben ein paar Give-Aways und Ansichtsexemplare. Obwohl: Im Web kann man sich das alles eh anschauen – und nutzen … :)

Unser Paket schaut dieses Jahr so aus:

OERcamp

 

 

OER-Konferenz – von Dauerbaustellen und anderen feinen OER-Initiativen

Es ist nicht trivial, aus dem prallen Programm der OER-Konferenz in Berlin einen Vortrag herauszupicken, den man gerne “featuren” möchte. Gerade wenn man wie ich jedoch eher knackige Projekte bevorzugt (L3T 2.0 in sieben Tagen) und überhaupt Dinge, die durch einen Anfang und ein Ende (=Projekt) gekennzeichnet werden, sind wohl besonders so “schlecht planbare Dauerbaustellen” interessant. Wie zum Beispiel das ZUM-Wiki.

 

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.231 Followern an