MAKER DAYS FOR KIDS – Einladung an alle Reichenhaller, BGLer, Salzburger und Maker!

Von der Idee zum Projekt – und das hier ist ein ganz besonderes Projekt, das nur mit großer Unterstützung klappen wird:

logo_makerdays

Und hey, schon viele Expertinnen und Experten haben Interesse am Projektvorhaben signalisiert und würden sich freuen, wenn es zu Stande kommt. Wir stellen die Idee am Montag, den 28. April 2014 um 17:00 im BIMS e.V. (Fallbacherstr. 2a, Bad Reichenhall) vor, und freuen uns auf Ihr Kommen und Ihr Interesse (mehr hier)

Einladung_info

 

Da war ja was! – Das OER-Wiki :)

Gut, dass ich das Whitepaper von von Jöran Muuss-Merholz und Felix Schaumburg geöffnet habe – sie haben das Whitepaper zu OER in deutschen Schulen geschrieben bzw. aktualisiert.

Und da wurde ich doch glatt an unser OER Wiki erinnert. Kennt Ihr das? :)

Bildschirmfoto 2014-04-03 um 14.29.03

Special Issue about “Interaction in Massive Courses” is online

It’s a great pleasure to announce that the Special Issue called “Interaction in Massive Courses” (J.USC) is published now.
Bildschirmfoto 2014-03-14 um 22.10.24

http://www.jucs.org/jucs_20_1/interaction_in_massive_courses/abstract.html

Was man nicht alles macht. Teil 4.231: Luftballons in der Telefonzelle.

In einem unserer Inspirationsbücher sind wir für das Projekt “Lächeln in der Kurstadt” über die Idee gestolpert, eine Telefonzelle voll mit Luftballons zu füllen. Und einfach zu schauen, wie die Passanten darauf reagieren. Wir hoffen natürlich, sie lächeln. Netterweise hat uns Christl Bölsen (Second Hand in der Ludwigstr.) sogar eine Drehgenehmigung des Hauseigentümers beschafft.

Foto 9

Letzte Woche war es soweit. Trotz Ortsbegehung und Berechnung der Zahl der benötigten Luftballone stellte sich schon beim Aufblasen heraus, dass die Luftballone eher klein sind, wir haben dann noch ein paar grüne große dazugenommen. Statt 50 haben wir dann 100 aufgeblasen und sind mit 9 Müllsäcken voller Ballons losmarschiert.

foto_14

Und leider sahen die Ballons dann doch eher … armselig aus. Von randvoll keine Spur. Frohen Mutes haben wir dann trotzdem die Kamera aufgestellt und mal geschaut was passiert.

Ja, ein paar haben dann schon gelächelt – v.a. als wir versucht haben, die Luftballons in die Zelle hinein und wieder rauszubringen. Vermutlich war da auch unser Lachen ansteckend. :)

Was nicht gefilmt wurde: Wir wollten dann schon zusammen packen, als wir unverhofft zum Hunde-Sitter wurden. “Ihr steht da ja wohl eh noch länger”. Zum Dank gab es ein Päckchen Gummibären und ein breites Lächeln. Für uns. Der Hund bekam Hundeleckerlis fürs Aushalten bei uns und dem Bewachen der Telefonzelle. Na dann! :)

maedels

Gar nicht mehr eingekriegt vor Lachen haben wir uns dann kurz vor Schluss. Eine alte Dame hat uns dafür gelobt, dass wir die Luftballons einsammeln und für nächstes Jahr (Karneval) aufheben wollen. Echt jetzt.

Illlustrations about Internet and Web history and basics

Hope some of you like my illustrations … :o) Feel free to share and use! (CC BY)

All of them are at FlickR.

Folie01 Folie02 Folie03 Folie04 Folie05 Folie07 Folie10

Doku zur Abschlussveranstaltung “IN EIGENER REGIE”

Ein paar der Kids vom Projekt “Monster in der Kurstadt” waren dabei, als am 22./23. Februar 2014 in der Mediadesign Hochschule München die Abschlusspräsentation des Förderprogramms “IN EIGENER REGIE” durchgeführt wurde. Das Förderprogramm wurde gemeinsam vom JFF e.V. und der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien eingeführt, ist aber für das Jahr 2014 sistiert. Das BIMS-Team bedankt sich mit vielen anderen Projekten und Jahrgängen herzlich für die Förderung! Hier unsere Mini-Doku:

Und auch noch das ausführliche Programm zur Abschlussveranstaltung.

Erschienen: Die Evaluation von L3T 2.0 als E-Book

L3T 2.0Unser Buch “Wie man ein offenes Lehrbuch in sieben Tagen mit mehr als 200 Mitmacher/innen neu auflegt” ist nun auch als E-Book verfügbar. Wir freuen uns auf viele Rückmeldungen unserer Leser/innen der O3R-Reihe

Einladung zur Abschlusspräsentation “In eigener Regie” (22.2.2014, in München)

Das Projekt “Monster in der Kurstadt” wurde wesentlich vom Programm “In eigener Regie” gefördert, das nun zur Abschlusspräsentation aller Projekte am 22. Februar 2014 einlädt. Wir fahren mit unseren Jugendlichen auch dorthin. Leider ist tatsächlich auch eine Abschlusspräsentation des gesamten Förderprogramms, es wird nämlich leider eingestellt. Traurige Dankeschöns gibt es hier gesammelt.

IER-Abschlusspraesentation-2014.indd

L3T hat Geburtstag … :o)

L3T feiert den dritten Geburtstag – am 1.2.2011 wurde das Buch auf der Learntec freigeschalten. 3 Jahre später verzeichnen wir mehr als 300.000 Downloads. Das sind mehr als 270 Downloads am Tag. Da lässt es sich drauf anstoßen :-) (die top-aktuelle Zahlen gibts hier)

l3t_birthsday

Schulbuch-O-Mat-Evaluation als Präsentation

Als “Unterlage” für eine Präsentation der Ergebnisse der Evaluation des Schulbuch-O-Mat-Projekts, die Produktion des ersten deutschsprachigen OER-Schulbuchs, oder auch zum schnellen Durchscrollen eignen sich die folgenden Slides:

Ausführlich nachlesen kann man weiterhin alles :

  • Martin Ebner, Martin Schön, Sandra Schön und Gernot Vlaj (Januar 2014). Die Entstehung des ersten offenen Biologieschulbuchs: Evaluation des Projekts “Schulbuch-O-Mat”, Diskussion und Empfehlungen für offene Schulbücher. Band 6 der Reihe “Beiträge zu offenen Bildungsressourcen”, herausgegeben von Ebner, Martin & Schön, Sandra (Hrsg.) Book on Demand, Norderstedt, ISBN 978-3-7322-9199-1, [Verlag] bzw. frei zugänglich unter http://o3r.eu
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.098 Followern an