Studentische Projektarbeit mit Etherpad – ein Forschungsbericht

Zusammen mit Martin Ebner habe ich im WS 2010/11 ein Seminar durchgeführt, bei dem die 16 Studierenden in vier Gruppen eine Projektarbeit erarbeitet haben. Dazu haben wir darum gebeten, mit Etherpad zu arbeiten. Weil es um „E-Moderation“ ging, war auch Twittern, Online-Seminar und Skypen Bestandteil der Kommunikation. Zu einigen Tools haben wir dazu Fragen gestellt, v.a. hat uns der Einsatz des damals neuen Tools Etherpad gereizt. Mit Etherpad kann man – wie auch schon länger mit Google Doc. und ähnlichen Tools –  gemeinsam am gleichen Dokument arbeiten OHNE dass man sich dazu anmelden muss.

Wir wollten u.a. wissen, ob das gemeinsame Arbeiten mit Etherpad (eher) dazu führt, zu lesen, was die anderen machen und dass man auch von den anderen lernt. Überhaupt wollten wir ein Feedback zur Verwendung des Tools von den Studierenden.

Bei einer Konferenz im Herbst 2011 wurde uns angeboten, die Ergebnisse vorzustellen, aber das Dokument dazu sollte nicht veröffentlicht werden. Wir haben daraufhin versucht, es in einer Open-Access-Fachzeitschrift unter zu bringen, bei der wir aber „mangels wissenschaftlicher Reife“ abgewiesen wurden. Dann lag es ein wenig herum …

Ähm ja, wir haben hier sehr anwendungorientierte Fragen gestellt und keine diffizielen CSCL-Fragestellungen aufbereitet. Wir kommen auch nicht absehbar dazu, hier aufzuhübschen und die Zahl n (16!) wird auch nicht größer durchs Neueinreichen irgendwo. Kurz gefasst: Hier die wie ich finde sehr praxisorientierte Auswertung der Erfahrungen mit Etherpad in einem FH-Seminar.

  • Sandra Schön & Martin Ebner (2012): Schreiben 2.0 – Gemeinsames Arbeiten und Lernen mit Etherpad. Erfahrungen bei der studentischen Projektarbeit. Forschungsbericht (Stand 26.09.12). etherpad_forschungsartikel
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s