Produktempfehlung: Saftkonzentrat von Ratio-Drink (Disclaimer: Ich krieg nix dafür!)

ratiodrinkAlso mein Weblog ist ja eigentlich kein Platz für Produktempfehlungen (die nichts mit Lernen und Lehren mit Technologien zu tun haben), nur finde ich hat es das folgende Produkt einfach verdient: Man kommt wohl „eigentlich“ nicht darauf gezielt danach zu suchen, und es ist einfach nur zu empfehlen. Und wenn ich so jemanden dafür begeistere: Dafür schreib ich das jetzt!

Hintergrund ist, dass ich mich schon viele Jahre lang immer wieder gefragt habe, warum man in Schweden eigentlich Saftkonzentrat kaufen kann, bei uns aber nicht. Es geht nicht um SIRUP sondern wirklich um 100% Saftkonzentrat. Wir bekommen in deutschen und österreichischen Supermärkten zwar jede Menge Saft aus Saftkonzentrat, aber leider nicht das Konzentrat selber. Der große Vorteil ist beim Konzentrat: Man spart sich das Tragen, Transportkosten, etliches an Verpackung und es ist ja wirklich unkompliziert in einen Glaskrug etwas Konzentrat und dann Leitungswasser zu gießen. Zur Vorbereitung des L3T-Camps in Graz habe ich auf gut Glück im Web recherchiert und tatsächlich entdeckt: Saftkonzentrat GIBT’S auch in Deutschland!

Der Hersteller/Vertrieb heißt Ratio-Drink, es gibt die Konzentrate á 3 Liter (reichen dann z.B. bei unseren Saftsorten jeweils für 12-15 Liter 100%-Saft), ab 3 Packungen ist der Versand kostenlos. Es gibt mehrere Saftsorten und auch Bio-Qualität.

Laut Anbieter halten die Konzentrate 3 Monate ungekühlt – stimmt! – da tropft nix – stimmt! – der ausguß ist super simpel – stimmt! Für meine Familie und mich kommt noch hinzu: Dank der Konzentrate verderben bei uns keine halb-vollen Saftflaschen mehr, denn „richtige“ Safttrinker sind wir auch nicht. So gibt’s O-Saft am Wochenende zum Frühstück, heißen Apfelsaft gerade manchmal nachmittags zum Tee. Aber am Tisch steht beim Essen meist Wasser, aber wenn Gäste kommen oder für die Hausaufgaben, ein Spritzer Kirsche in einem großen Glas … Wenn eben jemand Lust auf Saft hat: kein Problem und lecker! Und wenn das Wasser aus dem Hahn kühl ist, muß man auch nicht mal etwas im Kühlschrank kühlen …

Als ich jetzt unseren Nachschub bestellt habe (neu diesesmal Kirsche/Apfel🙂 ) habe ich mal nachgeschaut, „wer“ da eigentlich dahinter steckt, beim Aufsichtsratsnamen (Prof. Günter Faltin) dachte ich mir: Kommt mir bekannt vor. Und beim Googlen entdeckt: Achja, der Kopf hinter der Teekampagne! (und vielen anderen tollen Projekten, die muss ich mir jetzt auch noch mal genauer ansehen…).

Viel Spaß beim Nachkaufen und -trinken!

Und noch das Video dazu:

(Disclaimer: Und nein, der Weblogbeitrag ist nicht finanziert, nicht angeregt worden!)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: