Whitepaper zu OER in der Hochschule erschienen

Gerade ist so viel zum Thema rund um OER los, dass ich auch nur noch über OER bloggen könnte -toll! –  Schon vor Wochen durfte ich ins Whitepaper zu OER an deutschen Hochschulen schauen (und ein wenig Senf dazu geben 😉 – und vor zwei Wochen haben die Autoren Markus Deimann, Jan Neumann und jöran Muuß-Merholz ihr Werk der Öffentlichkeit präsentiert. Natürlich ist alles online zugänglich… und wo steht Ihre/Deine Hochschule?

Whitepaper-OER-Weiterbildung-Cover

Advertisements

2 Gedanken zu „Whitepaper zu OER in der Hochschule erschienen

  1. Liebe Sandra,

    wo meine Hochschule steht ist wirklich ne gute Frage, denn meine FH Lübeck kommt dort nicht vor, obwohl wir mit über 150 OER Videos und ca. 500.000 Klicks auf YouTube sind und wir mit LOOP den beiden offenen „Lehrbüchern“ Biologie und Betriebssystemen eine Heimat gegeben haben und wir auch mit mooin eine offene MOOC Plattform geschaffen haben. Wir haben inzwischen zwei CC BY MOOCs laufen (OK erst seit gestern offiziell ausgewiesen) und alle anderen Videos sind auch größtenteils CC BY.

    Allerdings muss man sagen, dass das Paper nicht auf Einzel-Aktivitäten schaut, sondern eher verallgemeinernd OER darstellt. Ich weiss bis heute noch nicht, was ich wirklich von dem Paper halten soll und was der Sinn sein sollte. Ich denke es ist eine gute Sache, denn jegliche Publikation und Aktivität in Richtung OER ist. Wir machen weiter und das ist glaube ich das wesentliche und das wichtigste.

    Grüße aus dem Norden
    Andreas

  2. Ich habe das eigentlich so gemeint: Wie steht Eure Hochschule im Bezug auf OER :o) – Viele konkrete Projekte werden ja nicht genannt, aber ich habe einige sehr spannende Dinge entdeckt – Wusstest du, dass du eigentlich gar kein OER machen darfst ohne explizite Erlaubnis deiner FH? (Also außer, du hast einen Lehrauftrag). … OER, Urheberrecht und überhaupt unser Recht ist schon reichlich skurril 😀 … ansonsten halte ich es für sehr wichtig, dass die Paper jetzt geschrieben werden, um „der Politik“ etwas in die Hand zu geben. Deshalb bin ich froh über jeden, der da mitmacht und v.a. diejenigen, die solche Papiere dann auch noch (teil-)finanzieren, obwohl es keine Fördereinrichtungen sind! …lg!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s