Was heißt offen, Werkstatt? – Preisträger stehen fest #making

Nachdem die Jury eine Vorauswahl festgelegt hatte, konnte eigentlich gar nichts mehr schief gehen, nur tolle Projekte standen für die Öffentlichkeit beim Projektwettbewerb „Was heißt offen, Werkstatt?“ zur Wahl. Leider hat mein Favorit es nicht geschafft, eine Förderung zu erhalten – aber gute Ideen setzen sich dann hoffentlich auf Dauer schon auch durch.🙂 Und wie gesagt: Alle Projektinitiativen sind klasse! Wir brauchen noch viel mehr davon und mehr Möglichkeiten, solche Initiativen auf die Beine zu stellen!

Offene Werkstätten und andere Selbermach-Initiativen haben praktische Antworten auf die Wettbewerbs-Ausschreibung „Was heißt offen, Werkstatt?“ der HIT-Stiftung aus Siegburg, der anstiftung aus München und des Verbund Offener Werkstätten e.V. formuliert und unterschiedlichste Projektideen eingereicht. Eine Jury hat aus den Bewerbungen zwölf Projekte ausgewählt, von denen in einem öffentlichen Abstimmungsprozess (von 20.04. – 17.05.) nun sechs Projekte von „der Crowd“ bestimmt wurden, die mit jeweils 5.000.- Euro Unterstützung bei der Verwirklichung ihres Vorhabens unterstützt werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: