So fühlt es sich an, genutzt und geremixt zu werden #OER

Jöran Muuß-Merholz hat letzte Woche ein Experiment gemacht: Er hat sich einen (mit CC BY offen lizenzierten) Foliensatz von mir genommen und versucht, möglichst wenig zu verändern und damit einen Vortrag über OER in der Weiterbildung zu halten. Einige Folien meines Vortrags hat er wohl gründlich überarbeitet, z.B. die erste🙂

CC BY SA Jöran Muuß-Merholz, unter Verwendung einer Slide von CC BY Sandra Schön

CC BY SA Jöran Muuß-Merholz, unter Verwendung einer Slide von CC BY Sandra Schön

In der OER-Facebookgruppe (öffentlich zugänglich) berichtet Jöran von seinem Vortrag. Es scheint gut gelaufen zu sein.

Was ich lustig fand, war die Frage, ob ich evt. an seinem Honorar partizipiere. Werdet Ihr denn dafür bezahlt, wenn jemand eine richtig tolle Marketingaktion für Euch macht? Hatte ich denn einen Schaden? Nein, ganz im Gegenteil: Danke, Jöran! – Ich fühl mich geehrt!

Das ist übrigens mein Original:

Und das Jörans Version.

5 Antworten

  1. Was mir auffällt, ist, dass der Original-Foliensatz unter CC-BY-Lizenz steht, die Überarbeitung unter CC-BY-SA.
    Müsste das nicht unter denselben Bedingungen weitergegeben werden?

    Tja, OER wirft mitunter viele Fragen auf😉

    • Nein, so ist es okay. Die Folien von Jöran MÜSSEN nun immer mit CC BY SA geteilt und modifiziert veröffentlicht werden. Meine Folien könntest du sogar in proprietäre Sammlungen und Veröffentlichungen einbetten, solange auf das CC BY und meinen Namen hingewiesen wird – man könnte es auch modifiziert (!) unter einer anderen Lizenz veröffentlichen, z.B. CC BY NC ND. Es stellt sich für mich jedoch die Frage, ob meine Folien, also die einzelnen Folien die gar nicht verändert wurden, von anderen (Jöran) unter einer neuen Lizenz veröffentlicht werden können, mir ist also unklar, wie sich das „Werk“ definiert – aber ich bin ja keine Rechtsanwältin. Ja, es ist kompliziert, aber da kann OER nix dafür oder CC – sondern unser Urheberrecht – eine Fair Use Regelung (ohne Abgeltungen für die Urheber/innen!) wäre die elegantere Lösung, aber unrealistisch.🙂

      • In der Tat, das Werkel ist kompliziert🙂
        Ich veröffentliche meine Unterlagen unter CC-BY-NC-SA-LIzenz und habe mir sagen lassen (müssen), das wäre dann nicht OER😦

        Bleibe aber trotzdem bei dieser Lizenz, denn irgendwie käme mir das schräg vor, wenn ich meine Materialien kostenlos zur Verfügung stelle und dann jemand anderer damit Geld verdient.

  2. Ja, es ist nach der aktuellen OER-Auffassung kein OER, weil es faktisch nicht verwendet (also modifiziert) werden kann – man kann es z.B. nicht mit Wikipedia-Texten erweitern (CC BY SA) usw. Nur die CC BY, CC BY SA und CC 0 zählen zu den „offenen“ Lizenzen, die man benötigt um wirklich einfach nutzbares Material zu machen. Ich bin da inzwischen immer gelassener. Wenn jemand es schafft, mit meinem Material eine goldene Nase zu verdienen, hatte er wohl eine sehr clevere Idee. Wenn jemand damit ein klein wenig Geld verdient, ist das auch nicht zu meinem Schaden. Die L3T-Autorinnen berichten z.B. dass sie bei den Beiträgen (Themen), die sie geschrieben haben häufiger Anfragen zu Vorträgen und Co bekommen. Verbreitung von OER erhöht ja auch den möglichen Reputationsgewinn. Aus meiner Sicht sollte jedoch nicht jede/r FREIWILLIG OER machen müssen/dürfen, also in seiner Freizeit – sondern die Profis sollen es bezahlt machen, z.B. im Rahmen von entsprechend gestalteten Förderprogrammen, also auch finanziert ist und die Reputation dann ein extra ist. Leider klappt das alles nicht so schnell wie ich es mir vorstelle😀

  3. Hat dies auf gophis mobile Rund-Reise rebloggt und kommentierte:
    Erfahrungen im OER-besonders beachtenswert finde ich folgende Aussage von Sandra Schön​:

    „Was ich lustig fand, war die Frage, ob ich evt. an seinem Honorar partizipiere. Werdet Ihr denn dafür bezahlt, wenn jemand eine richtig tolle Marketingaktion für Euch macht? Hatte ich denn einen Schaden? Nein, ganz im Gegenteil: Danke, Jöran! – Ich fühl mich geehrt!“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: