[book, itug] Maker Days for Kids #l3t #makerdays

Lena Gappmaier hat die Daten der erfolgreichen Maker Days in Bad Reichenhall umfassend in Ihrer Masterarbeit analysiert und ausgewertet. Ihre Masterarbeit ist jetzt als 8. Band der iTuG-Reihe erschienen.

Zusammenfassung:

Die Bedeutung der Maker Education, welche hier im Zuge von Maker Days umgesetzt wird, nimmt beständig zu. Hier werden im ersten Teil theoretische Grundlagen erarbeitet, die dem Making zugrunde liegen. In Bezug auf die formulierte Forschungsfrage werden dabei auch Tendenzen der Maker-Bewegung erörtert, die bestimmten sozialen Gruppen die Partizipation erschweren. Diese Ergebnisse werden in einem zweiten Teil mit der konkreten Realisierung von Maker Days in Verbindung gebracht. Die 2015 stattgefundenen Maker Days for Kids in Bad Reichenhall werden analysiert und die damals gesammelten Daten ausgewertet. Daraus geht schlussendlich hervor, wie Maker Days konzipiert und umgesetzt werden können und welche Bedeutung Veranstaltungen wie Maker Days hinsichtlich der technischen und informatischen Bildung zukommt.

[Buch bei Amazon]

[Buch als .pdf bei itug.eu]

Der größte temporäre Makerspace für Kinder – Die „Maker Days for Kids“ an der TU Graz waren ein Erfolg!

Maria Grandl und Martin Ebner und ihr Team der TU Graz haben tolle Arbeit geleistet, ich freue mich, dass ich sie dabei unterstützen konnte – u.a. mit Materialien und Vorarbeiten des BIMS e.V. und tatkräftige Unterstützung von Mitarbeiter/innen des Projekts DOIT der Salzburg Research sowie vom Zentrum für Soziale Innovation:

Erschienen: Making: Die Selbstmach-Bewegung

Nachdem wir auch schon den ganzen Kurs „Gratis Online Lernen“ versucht haben in einfachem Deutsch zu schreiben, ist nun auch eine kurze Einführung zu mir zum Making bei „Gutes Aufwachsenen mit Medien“ erschienen – auch wieder im (möglichst) einfachen Deutsch – was bei diesem Thema kein Kinderspiel ist. Daher besonderen Dank an die Redaktion – habe viel gelernt 🙂

(C) Gutes Aufwachsen mit Medien

[workshop] Making With Kids in Europe – To Foster Digital Literacy, to Make a Better World, and to Build a New Entrepreneurship Education #making #edmedia #InnovateLearning

At this year ED-Media conference in Amsterdam we start with a workshop on „Making With Kids in Europe – To Foster Digital Literacy, to Make a Better World, and to Build a New Entrepreneurship Education“ where we like to introduce to our activities.

Description:

Some of Europe’s leading experts on making with children will share their experiences and different approaches within this joint workshop The workshop will include presentations about teacher education within makerspaces at the University of Technologies Graz (AT), about inspiring social innovation and educational projects at the Waag Society (NL) and about the European initiative DOIT, which sees making as a good base for an early entrepreneurship education. Participants will work with a set of tools and smaller maker projects. For example, they can program educational games in Scratch, build a dough piano (which will do music!) with a MaKeyMaKey set, or sew some “smart gloves”. Interactive discussions will be the base to develop own future implementations.

Find here the slides and workshop hand-outs at DOIT’s website.

Call for Papers: EDUROBOTICS 2018

The call for papers for EDUROBOTICS 2018 is online: https://easychair.org/cfp/ER18 – and you can as well visit the Maker Faire in Rome!

please find Call for papers for International Conference Educational Robotics 2018 https://easychair.org/cfp/ER18
Conference website http://edurobotics2018.edumotiva.eu/
Submission link https://easychair.org/conferences/?conf=edurobotics2018 
Submission deadline July 14, 2018

the organizers 
Michele Moro, Dipartimento di Ingegneria dell’Informazione, University of Padua, Italy
Luca Iocchi DIAG, Sapienza University of Rome, Italy - (local chair)
Dimitris Alimisis , EDUMOTIVA (European Lab for Educational Technology), Greece