Published: Das O in MOOCs – über die Bedeutung freier Bildungsressourcen in frei zugänglichen Online-Kursen

Zusammen mit drei MOOC-Kollegen habe ich ein wenig an einem Beitrag mitgewirkt, der noch letztes Jahr veröffentlicht wurde. (Wer ihn möchte und keinen Zugang hat, bitte via researchgate o.ä.).

Massive Open Online Courses (MOOCs) und Open Educational Resources (OER) sind Schlagworte der heutigen Bildungswelt. In diesem Beitrag führen wir in beide ein und erklären ihre Abhängigkeit und ihren Zusammenhang. Anhand zweier Beispiele – „oncampus an der Fachhochschule Lübeck sowie „iMooX“ von zwei Grazer Universitäten“ – werden erste Erfahrungen mit MOOCs und OER aufgezeigt. In der abschließenden Diskussion sind sowohl die Herausforderungen als auch die bereits ersichtlichen Vorteile Teil der Betrachtung. Der Beitrag schließt mit der Erkenntnis, dass OER ein wichtiger Bestandteil des Bildungssystems von morgen sind.

  • Martin Ebner, Michael Kopp, Andreas Wittke und Sandra Schön (2014). Das O in MOOCs – über die Bedeutung freier Bildungsressourcen in frei zugänglichen Online-Kursen. In: HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik, Springer, December 2014

Erschienen: Online-Gemeinschaften und Crowds in Unternehmen

Andreas Meier und Siegfried Reich sind die Herausgeber der „HMD 280, 48. Jahrgang, August 2011“ mit dem Schwerpunktthema „Communitys im Web“. Darin findet sich auch ein Beitrag von mir und meinen Kollegen Georg Güntner und Mark Markus mit dem Titel „Online-Gemeinschaften und Crowds in Unternehmen“ (zur Übersicht).

Online-Gemeinschaften sind Keimzellen vielerlei Initiativen und Innovationen und werden von Unternehmen auf unterschiedlichste Weise genutzt. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über ausgewählte aktuelle Nutzungsszenarien von Crowds und Online-Gemeinschaften aus Sicht von Unternehmen. Dazu werden auch Erfahrungen mit dem Aufbau von Online-Gemeinschaften durch Unternehmen, der Ansprache von Crowds wie auch der (passiven) Beobachtung von Online-Gemeinschaften durch Methoden des Web-Monitorings wiedergegeben. Bisher gibt es kaum Befragungsergebnisse oder systematische Erhebungen in diesem neuen Themenfeld, zur Veranschaulichung werden daher zahlreiche Beispiele vorgestellt.

  • Schön, Sandra; Güntner, Georg & Markus, Mark (2011). Online-Gemeinschaften und Crowds und ihre Nutzung in Unternehmen. In: HMD. Praxis der Wirtschaftsinformatik. Heft 280, 48. Jahrgang, August 2011, S. 6-15.