Vortragsunterlagen: Warum wir offene Bildungsressourcen brauchen (werden)

Heute Nachmittag werde ich anhand der folgenden Slides beim ILZ Lehrmittelsymposium darüber sprechen, warum offene Bildungsressourcen nicht nur wünschenswert sind, sondern warum wir sie brauchen (werden).
Nicht alles darauf erklärt sich von alleine – sind eher Stichworte, genaueres findet sich jedoch u.a. in mehreren O3R-Bänden. :o)

Einladung: Das 6. Lehrmittelsymposium 2014 in der Schweiz

Bildschirmfoto 2014-01-13 um 09.21.50

Beim 6. Lehrmittelsymposium in Ilz, das findet übrigens alle zwei Jahre in der Schweiz statt, gibt’s auch einen Input zu offenen Bildungsressourcen. Ich bin schon sehr gespannt darauf, ist ja ein wenig so, als ob man in die Höhle der Löwen geht. Allerdings kenne ich auch viele sympathische Leute bei Lehrbuch- und Schulbuchverlagen, die mit OER nicht gleich ihr ganzes Geschäftsmodell in Gefahr sehen sondern „eigentlich“ auch so weiterarbeiten und mitarbeiten möchten. Also vielleicht sind ja auch da ein paar zahme Löwen. Bändigen hilft leider nix, aber natürlich wird es ein Versuch des Überzeugens. Oh – gerade sehe ich, dass die Veranstaltung schon ausgebucht ist. Aber vielleicht ist ja schon jemand angemeldet?

  • Schön, Sandra (2014). Warum wir offene Bildungsressourcen brauchen (werden). Vortrag am 23.1.14 auf dem ILZ Lehrmittelsymposium, „Lehrmittel für die Zukunft der Schule“.

 

Lehrmittelreport: Was war, was ist, was kommt

Für die Lehrer/innenzeitschrift „Schule Aktiv!“ (Ausgabe 12/12) haben wir versucht zu skizzieren, welche Lehrmittel früher, heute und zukünftig eingesetzt wurden und werden. Also wurden natürlich auch einige Ergebnisse von L3T’s work vorgestellt! Nicht ganz trivial und erstaunlich, wieviel man doch weglassen muss. Wer auf der Interpaedagogica in Salzburg war, hat vielleicht ein Exemplar auch einfach so erhalten…


Zusammenfassung:

Lern- und Lehrmaterialien unterliegen einem ständigen Wandel. So gibt es inhaltliche Änderungen und Korrekturen: Noch wird in einigen Physikbüchern Pluto zu den Planeten im Sonnensystem gezählt. Von einem Lehrmittel der Gegenwart erwarten wir uns, dass Pluto darin ein Zwergplanet ist und nicht mehr als Planet angeführt wird . Aber wie stellen wir uns ganz konkret das Lehrmittel der Zukunft vor? Spontan denken wohl viele an ein gedrucktes Lehrbuch – ob es das sein wird, ist dabei nicht sicher.

  • Sandra Schön & Ebner, Martin (2012). Der große Lehrmittelreport. Was war, was ist, was kommt. In: Schule Aktiv!, Ausgabe 12/12, S. 22-27.