Erschienen: White-Paper zu den Potentialen von Linked People, Linked Content und Linked Data in Unternehmen.

Das Salzburg NewMediaLab gibt das erste gemeinsame Werk heraus: Ein White-Paper zu den Potentialen von Linked People, Linked Content und Linked Data in Unternehmen.

Der Klappentext:

In den letzten Jahren hat die Menge an textuellen und multimedialen Informationen sowie die Zahl der Verknüpfungen zwischen digitalen Inhalten und den mit ihnen interagierenden Personen im Web enorm zugenommen. Neben der Vernetzung von Personen (Linked People) und Verknüpfung von Inhalten (Linked Content) hat sich dabei eine Initiative gegründet, die sich auf die Verknüpfung von strukturierten Daten spezialisiert hat (Linked Data).

Das Salzburg NewMediaLab hat sich zur Aufgabe gemacht, die Entwicklungen in diesen drei Bereichen für Unternehmen voranzutreiben und die Chancen auszuloten, den Kosten- und Qualitätsdruck bei der Entwicklung attraktiver Inhalte durch die Nutzung verfügbarer Wissensquellen und des sozialen Kontexts zu reduzieren: Unter dem Schlagwort „Linked Media“ werden in den folgenden Jahren anwendungsorientierte Forschung und Entwicklungen zur Nutzung einer Kombination der Ansätze in den Bereichen Linked People, Linked Content und Linked Data in der Content-Industrie, aber auch im Hinblick auf die Informationsarchitektur von Unternehmen im Allgemeinen durchgeführt.

Das vorliegende White-Paper ist der erste gemeinsame Schritt des Konsortiums des Salzburg NewMediaLab und des von ihm propagierten Linked-Media-Konzepts in die Öffentlichkeit: Die Konsortialpartner des Kompetenzzentrums für Neue Medien reflektieren dabei aktuelle Entwicklungen im Bereich der Linked-Media-Technologien und bewerten deren unternehmerisches Potential. Das Salzburg NewMediaLab weist damit auf die sich bietenden Chancen der Linked-Media-Technologie hin und zeigt gleichzeitig, welche Aspekte und Fragestellungen in der Content-Industrie besondere Brisanz haben.

Das Band 1 der neuen Reihe der “Linked Media Lab Reports” wird demnächst auch im Buchhandel erhältlich sein, wie die Reihe “Social Media” ist es aber auch frei online zugänglich:

  • Salzburg NewMediaLab – The Next Generation (Hrsg.) unter Mitwirkung von Christoph Bauer, Andreas Blumauer, Tobias Bürger, Manuel Fernandez, Wolfgang Gewald, Dietmar Glachs, Georg Güntner, Gerhard Haberl, Thomas Kurz, Siegfried Reich, Sebastian Schaffert, Marius Schebella, Sandra Schön, Katharina Siorpaes, Rupert Westenthaler, Markus Winkler  und Edgar Zwischenbrugger (Leitung: Sandra Schön und Georg Güntner) (2011). Linked Media. Ein White-Paper zu den Potentialen von Linked People, Linked Content und Linked Data in Unternehmen. Band 1 der Reihe „Linked Media Lab Reports“, herausgegeben von Christoph Bauer, Georg Güntner und Sebastian Schaffert. Salzburg: Salzburg Research. (ISBN 978-3-902448-27-9)
About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.245 Followern an

%d Bloggern gefällt das: