[keynote] Digitale Souveränität durch offene Bildung und OER – Chance und Verantwortung der Hochschulen #campusinnovation #OER #tugraz

Wir wurden gefragt, ob wir für die Campus Innovation Konferenz 2021 eine Keynote halten wollen, rund um Digitale Souveränität und die Rolle von OER. Als besondere Herausforderung wünschte man sich, dass Martin und ich dies gemeinsam machen sollen. Wir haben es probiert und hoffen auch, dass es gut gelungen ist – hier gibt es nachträglich noch die Vortragsfolien:

https://www.researchgate.net/publication/356413139_Digitale_Souveranitat_durch_offene_Bildung_und_OER_Chance_und_Verantwortung_der_Hochschulen

Referenz: Martin Ebner und Sandra Schön (2021). Digitale Souveränität durch offene Bildung und OER. Chance und Verantwortung der Hochschulen.Keynote auf der Campus Innovation 2021, 19.11.2021 [.pdf]  

Keynote beim Maker Festival 2021: Die Weltverbesser:innen – Warum wir Making und Maker brauchen.

Maker Education hatte es in den letzten 18 Monaten nicht leicht, und ist doch soo wichtig. Darüber spreche ich heute beim Maker Festival:

Welche Kompetenzen sollten zukünftige Weltgestalter/innen haben? – Ausgehend von dieser Frage skizziert Sandra Schön Potentiale der Maker Education, Beispiele und Ergebnisse aus der Forschung von Maker-Initiativen aus dem deutschsprachigen Raum.

Vortrag: Videos als OER (Open Educational Resources): Gute Gründe, Beispiele & Tipps #viteach2021 #viteach21

Heute bin ich ein erklOERbOER: In meinem Vortrag bei der ViTeach geht es darum:

Offene Bildungsressourcen sind Lehr- und Lernmaterialien, die explizit offen lizenziert sind (siehe UNESCO-Erklärung, 2019). Zu den bekanntesten offenen Lizenzen gehören die drei Lizenzierungsoptionen Creative Commons CC BY, CC BY-SA und CC0. Der Vortrag nennt Hintergründe und Beispiele für OER-Videos und ihre vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten und Anpassungen sowie Tipps für die Entwicklung von OER-Videos.

Zu den Folien bitte hier entlang:

Ankündigung: Videos als OER auf der ViTeach am 14/15.7.2021 #viteach21

Nächste Woche ist ViTeach – eine kostenfreie Fachtagung rund um Videos in der Lehre. Es gibt da wirklich viele sehr spannend klingende Titel und Beitragende. Ich darf zum Thema Video als OER beitragen.

(c) ViTeach 2021

  • Schön, Sandra (2021). Videos als offene Bildungsressource (OER). Gute Gründe, Beispiele und Tipps. Vortrag auf der ViTeach 2021, 15.7.2021.

Gedanken zu „Digitales Lernen als ein (Alb-)traum“ #fhwn

Ich war letzte Woche zur Teilnahme am Podium beim FHWN InnoTalk eingeladen, am 23. Juni 2021 mit dem TItel: „Digitales Lernen ein (Alb-)Traum – EduTech als Chance?“.

Ich fand es wirklich spannend, dass all das was wir gerade als so mühsam und negativ erleben dem digitalen Lernen als solches zuschreiben (sollen). Meine Position in Stichworten ist dazu:

    • Ich beschäftige mich grundsätzliche mit digitalem Lernen, weil ich darin Potenzial sehe. 😀
    • Digitales Lernen ist nicht Fernunterrich oder Social Distancing – digitale Lernen, also Lernen mit Technologien ist z.B. auch Maker Education und Einsatz von Technologien in Präsenz.
    • Das was wir gerade erleben ist nicht das, was Digitales Lernen sein kann. HIer verwies ich auf Jöran Muuß-Merholz Videos – Technologien sind in der Bildung im Wesentlichen Verstärker. Man kann gute Didaktik verstärken – oder eben auch traditionelles Lehr/Lernverständnis.
    • Eventuell bweichend von Jöran sehe ich aber, dass digitale Technologien inhärent auch Potential für Innovation in der Bildung ermöglichen, v.a. dann wenn sie neue Funktionen haben (z.B. kollaboratives Gestalten) oder so gestaltet sind dass sie neues ermöglichen (z.B. OER, MOOC) oder Funktionalitäten mitbringen, die dann eben auch genutzt werden und für Veränderungen sorgen (z.B. Chatmöglichkeit beim Livestream).

Und klar, es gibt viele Herausforderungen – insbesondere wie man für Kompetenzen und Ausstattung sorgt, um die Möglichkeiten erreichbar zu machen (Teach for Austria!) – oder wenn man hilfreiche Apps und Anwendungen entwickelt und die Schulen komplizierte bzw. keinen direkten Finanzierungsmöglichkeiten haben. Danke für den Austausch!

(Screenshot wurder von der FHWN zur Verfügung gestellt)

Das OER-Repositorium und Schnittstellen der TU Graz – Vorstellung und Diskussion eines Papers durch @anjalorenz

ErklOERbärin Anja Lorenz hat Oliver Tacke ein Paper von uns genauer angesehen und beschreibt was die „OERsterreicherInnen“ in Bezug auf APIs und Schnittstellen zwischen LMS zum OER Repositorium zum OERhub.at entwickelt haben.

https://bldg-alt-entf.de/2021/06/18/bldgaltentf-e039-chip-chip-hurra/ – ab etwa 1:09:00 🙂

Bildschirmfoto 2021-06-24 um 12.01.18

 

Wer das Paper nachlesen möchte hier entlang bitte. Und hey ich bin so froh, dass Anja die Abbildungen gefallen 😀

Ladurner, C., Ortner, C., Lach, K., Ebner, M., Haas, M., Ebner, M., Ganguly, R. & Schön, S., (2021). Entwicklung und Implementierung eines Plug-Ins und von APIs für offene Bildungsressourcen (OER). In: Reussner, R. H., Koziolek, A. & Heinrich, R. (Hrsg.), INFORMATIK 2020. Gesellschaft für Informatik, Bonn. (S. 453-465). DOI: doi:10.18420/inf2020_42

Ausführlich hier:

Ladurner, Christian Ortner, Karin Lach, Martin Ebner, Maria Haas, Markus Ebner, Raman Ganguly und Sandra Schön (2021). Schnittstellen für OER: Entwicklung und Implementierung eines Plug-Ins und von APIs für offene Bildungsressourcen (OER) an der Schnittstelle von LMS, Repositorium und Referatorium. Arbeitsbericht für das Projekt Open Education Austria Advanced. Graz: TU Graz. DOI: https://10.5281/zenodo.4521286, Researchgate: https://www.researchgate.net/publication/349121177_Schnittstellen_fur_OER_Entwicklung_und_Implementierung_eines_Plug-Ins_und_von_APIs_fur_offene_Bildungsressourcen_OER_an_der_Schnittstelle_von_LMS_Repositorium_und_Referatorium_Projektreport

Mini-Keynote zu offenen Bildungsressourcen an der FH Kärnten

Gemeinsam mit Angelika Ribisel durfte ich im Rahmen der E-Learning-Tage der FH Kärnten am 16.3.2021 mit einer Mini-Keynote zum Thema der offenen Bildungsressourcen hinweisen. Die FH Kärnten bereits seit längerem Weiterbildungen für ihre eigenen Lehrenden zum Thema OER an!

Hier zu den Slides:

[publication] Diagnose leicht gemacht (Learning Analytics in der Schule) #LearningAnalytics #tugraz

Wir freuen uns, dass unser Beitrag zu Learning Analytics in der Schule nun veröffentlicht wurde: Zusammenfassung: Wenn digitale Informationssysteme im schulischen Kontext genutzt werden, entstehen auch Sammlungen von Daten zum Lernverhalten. Einige Anwendungen sammeln und analysieren diese Daten gezielt, um damit Lernende zu unterstützen. Das Forschungsfeld dazu heißt “Learning Analytics” und ist erst rund 10 Jahre alt (Leitner et al., 2019). In diesem Beitrag möchten wir zwei Anwendungen aus dem Schulkontext vorstellen, die Datenanalysen einsetzen um Lernfortschritte von Schüler/innen zu beobachten und Rückmeldung in Echtzeit zu geben (s. Ebner, Leitner, Ebner 2020). Wir nennen zudem Chancen und Herausforderungen von Learning Analytics im Schulkontext. [Preprint @ ResearchGate] Referenz: Schön, S., Ebner, M. (2021) Diagnose leicht gemacht. In: on. Lernen in der digitalen Welt. Schiefner-Rohs, M. & Aufenanger, S. (Betr.). Heft 5/2021 (Jg. 2). S. 10-11. ISSN: 2700-1091  

OER von Lehrer/innen – erstellt in einer Lehrveranstaltung – Teil II

Ich habe schon von einer Lehrveranstaltung der PH OÖ berichtet, bei der Martin Ebner und ich OER eingeführt haben.

Heute präsentieren wir weitere Ergebnisse, die entstanden sind bzw. bei uns angekommen:

OER & OEAA im Horizon Report 2021

Martin Ebner hat bereits berichtet und ich teile es hier auch, weil es spannend ist & ich auch ein bisschen stolz darauf bin:

Jedes Jahr gibt uns der Horizon Report eine Idee was die derzeigen Trends und Entwicklungen im Berich Educational Technology weltweit sein. Aufgrund der Covid19-Pandemie haben sich nun doch auch deutliche Änderungen ergeben oder es sind gänzlich neue Punkte aufgetreten, wie z. B das Thema der hybriden Lehre.

Kurzum ich kann nur empfehlen den Bericht anzusehen, aber wer gleich wissen möchte was die Key-Trends sind, hier sind diese einmal gelistet:

  • Artificial Intelligence (AI)
  • Blended and Hybrid Course Models
  • Learning Analytics
  • Microcredentialing
  • Open Educational Resources (OER)
  • Quality Online Learning
https://library.educause.edu/-/media/files/library/2021/4/2021hrteachinglearning.pdf?la=en&hash=C9DEC12398593F297CC634409DFF4B8C5A60B36E

Besonders freut uns auch, dass auf S. 26 explizit auf das österreichisches Projekt Open Education Austria Advanced verwiesen wird, bei dem ich für die OER-Zertifizierung von Personen und Hochschulen zuständig bin 🙂

Der Bericht kann hier heruntergeladen werden [Horizon Report 2021]