Um was geht es eigentlich bei COER16? Ein Interview mit den Macher/innen #coer16 #oer

Wir wurden von Open-Educational-Resources.de gefragt, um was es eigentlich beim COER16 geht.

Bildschirmfoto 2016-05-21 um 21.21.59

8. Einheit bei „Gratis Online Lernen“: Selbermachen! #gol16

Der Kurs „Gratis Online Lernen“ geht bereits in die achte und vorletzte Runde (Einheit) und diesesmal wollen wir darüber reden, wie wichtig es ist Wissen zu teilen oder anderen Informationen zur Verfügung zu stellen. Also genauso wie wir es mit diesem Kurs versuchen, wollen wir es auch den Teilnehmer/innen nahe legen, ihre Expertise zu teilen. Lernen dürfen wir das ganze Leben lang, also sollten wir es auch ermöglichen. Und ganz nebenbei, lernt man dadurch selbst auch noch eine Menge. Natürlich gibt es auch einiges zu beachten, nützliche Tipps aber auch notwendige rechtliche Überlegungen. Mehr dazu im Video bzw. im Arbeitsheft!

 

CC BY Sandra Schön (BIMS e.V.) und Martin Ebner (TU Graz) | imoox.at 2014

CC BY Sandra Schön (BIMS e.V.) und Martin Ebner (TU Graz) | imoox.at 2014

Praxisblog Medienpädagogik lädt ein: 10-Jahres-Feier als BarCamp! (22./23.9.16)

MP_PC_Barcamp-Logo_Bild_facebook_blau-640x336Nun bin ich zwar erst zwei (oder drei) Jahre Teil der Redaktion beim Praxisblog Medienpädagogik, freu mich aber nicht minder über die anstehende 10-Jahres-Feier mit Barcamp – und über den Erfolg des Blogs!

Von Geburtstagsparties haben alle was: Der/die Feiernde wird gelobhudelt, alle sehen liebe Menschen wieder, haben eine gute Zeit und tauschen sich aus. Wir möchten unseren Bloggeburtstag auch so feiern, dass alle etwas davon haben. Deswegen machen wir unseren Leser_innen ein Geschenk: Ein medienpädagogisches Barcamp, wo Wissen für die Praxis und aus der Praxis ausgetauscht werden kann.

Wir laden Medienpädagog_innen aus Praxis und Forschung ein, am 22./23.9. zum Medienpädagogik Praxis-Camp nach Mainz zu kommen und dort Gleichgesinnte zu treffen und die eigenen Erfahrungen weiterzugeben oder vom Wissen von anderen zu profitieren!

Der 3. offene Online-Kurs zu Offenen Bildungsressourcen startet! #coer16

Der „Online-Kurs zu Open Educational Resources„, kurz COER16, startet wieder! Wieder deswegen, weil er bereits 2013 erstmals durchgeführt wurde (Link zu COER13) und 2015 wiederholt wurde. Der Kursinhalt wird so beschrieben:

Unter Open Educational Resources (OER) versteht man offene oder freie Lehr- und Lernmaterialien, die (meist) als elektronische Ressourcen in den unterschiedlichsten Formaten über das Internet zur Verfügung gestellt werden. OER stehen in der Regel unter einer Lizenz, die es erlaubt frei auf die Materialien zuzugreifen, diese zu verwenden, weiterzugeben oder sogar zu bearbeiten. Insofern kann das Konzept der OER als eine neue Art der Erstellung und des Teilens von Materialien im Bildungsbereich verstanden werden.
Der Kursinhalt richtet sich an Personen,

  • die daran interessiert sind, OER zum Lernen oder Lehren zu nutzen,
  • die daran interessiert sind, eigene Materialien anderen als OER zur Verfügung zu stellen,
  • die sich einen Überblick über das Thema OER verschaffen sowie bestehende Initiativen und Projekte kennenlernen möchten,
  • die Erfahrungen im Bereich OER haben und Lust haben, diese vertiefend zu diskutieren.

Das Besondere heuer ist neben einer inhaltlichen Erweiterung und neuen Interviews, wird der Online-Kurs heuer nicht nur auf iMooX sondern parallel auch auf mooin durchgeführt. Mit anderen Worten: Wir reden nicht nur über OER, sondern wir zeigen auch auf, was OER erst ermöglicht.

[Freie Anmeldung zum Online-Kurs]

7. Einheit „Gratis online lernen“ – Gemeinsam macht es mehr Spaß! #gol16

In der Pfingswoche dreht es sich um das gemeinsame Lernen bei „Gratis Online Lernen„. Weil man für jede Einheit ca. 2 h benötigt kann man den Kurs auch jetzt sehr gut starten, wenn man ein paar freie Abende oder Tage hat – und hat das Gefühl, nicht ganz alleine zu sein: Der Online-Kurs ist ja auch noch später erreichbar, aber dann ist erfahrungsgemäß nicht mehr viel los. Vielleicht nutzt jemand den Pfingsturlaub?

Wie auch immer: Viel Spaß!

Bildschirmfoto 2016-05-17 um 05.18.34

DIY am Freitag: Die Magnetbuchstaben sind zu schrill – na dann #diy

Manchmal steht man sich ja selber im Weg. Die alte Küche ist jetzt seit einigen Wochen eine neue Küche, weil bunt gestrichen, aber das Sammelsurium von Holzmagnetbuchstaben ist einfach „anders“ bunt, und ich habe mich darüber geärgert – aber erst mal keine Lösung gehabt. Aber Farben lassen sich ja ändern, und bei Magnetbuchstaben ist es sogar ganz einfach: Papier aufs Backblech, die Buchstaben halten dann von alleine, und schnell mal mit der Lackrolle drüber. Jetzt passt’s! (Und ja, auch der Besitzerin gefällt’s!)

buchstaben

Meine Allgemeinen Geschäftsbedingungen #agb

agb
Ich bin käuflich, man kann mich buchen – für Vorträge, Workshops und Publikationen. Ich mach das gern und ich denke auch professionell und inspirierend. Ich schreib auch gerne Rechnungen und sortiere Orginalbelege, das ist für mich kein Thema.

Darüberhinaus sehe ich mich aber gezwungen, einige Dinge zu regeln, die sich so dermaßen anhäufen und mich um den Verstand bringen, wenn ich nicht auch dafür ordentlich bezahlt werde. Und ja ich weiß, meine Kontakte können da in der Regel GAR NICHTS dafür und machen nur das, was Ihre Organisationen vorschreiben, in den Formularen steht… Also nichts für ungut, aber es muss mal gesagt werden❤

Wenn Sie also mit mir privat, und das betrifft v.a. dann, wenn Sie Mitarbeiter/in bei einer Hochschule oder Behörde sind, eine Vereinbarung für einen Vortrag oder Workshop abschließen, beachten Sie dabei, dass ich diese grundsätzlich nur unter folgenden Bedingungen ausführe.

  • Sie benötigen von mir eine Bescheinigung des Finanzamts, dass ich meine Einnahmen ordentlich versteuern werde (betrifft v.a. Einrichtungen außerhalb von D): +15 Euro, falls Sie das min. 3 Wochen vor dem Veranstaltungs-/Leistungstermin mitteilen. + weitere 10 Euro + 1% des Honorars für jede weitere Woche nach dem Veranstaltungstermin und damit verbundene Verzögerungen
  • Ich muss Lieferantennummern beauftragen: +15 Euro, falls Sie das min. 3 Wochen vor dem Veranstaltungs-/Leistungsstermin mitteilen. + 10 Euro + 1% des Honorars für jede weitere Woche nach dem Veranstaltungstermin und damit verbundene Verzögerungen
  • Sie möchten eine Abrechung des Honorars über Ihre eigenen Formulare und stellen Sie mir nicht prompt zu: + 20 Euro + 1% des Honorars für jede weitere Woche nach dem Veranstaltungstermin und damit verbundene Verzögerungen.
  • Sie teilen mir irgendwelche Angaben, z.B. Lieferantennummern und Betreffe nicht zu, die ich in meiner Rechnung erwähnen hätte sollen und die Abrechung verzögert sich dadurch: + 25 Euro + 1% des Honorars für jede weitere Woche nach dem Veranstaltungstermin und damit verbundene Verzögerungen.
  • Sie legen mir Unterlagen bei der Veranstaltung vor, lassen diese unterschreiben und sagen, es sei damit alles abgedeckt und teilen mir später mit, dass Unterlagen fehlen: + 50 Euro + 1% des Honorars für jede weitere Woche nach dem Veranstaltungs-/Leistungstermin und damit verbundene Verzögerungen.
  • Können Zahlungen erst deutlich später erfolgen, auch wenn dies bei Ihrer Einrichtung die Regel ist und es „eh jeder“ weiß, möchte ich dies bei Beauftragung erfahren. Falls dies nicht der Fall ist und Sie in Verzug geraten: + 20 Mahngebühr Euro + 1% des Honorars für jede weitere Woche nach dem Veranstaltungstermin und damit verbundene Verzögerungen.
  • Sie kommen auf die Idee, mein Honorar nicht überweisen zu können oder mir Abzüge zu machen, weil ich ein deutsches Konto habe: + Ihre Abzüge x Zwei + 1% des Honorars für jede weitere Woche nach dem Veranstaltungstermin und damit verbundene Verzögerungen. (DAS  ist mir noch nie passiert, also nicht in den lezten zwei Jahren😀, aber ich habe es in den AGB einer PH entdeckt und beuge jetzt auch einfach mal vor, AGB schreiben kann ich auch).
  • Sie möchten, dass ich weitreichende Erklärungen über die Abtretung von Nutzungsmöglichkeiten meiner Texte und Materialien sowie Haftungserklärungen unterschreibe: Verhandlungssache.

Besonders gerne arbeite ich auf Werkvertragsbasis, gegen Rechnung und ein angemessenes Honorar. Bei weiteren Fragen: Aber gerne!:-)

 

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.007 Followern an