Und am Ende des Sommers: Die GMW in Innsbruck! Kommt Ihr auch? #gmw

Für die deutschsprachige Szene rund um das Lernen mit Technologien in Hochschulen ist die GMW so eine Art Klassentreffen. Diesesmal findet sie in Innsbruck, der wunderbaren Alpenstadt, statt. Ich bin schon gespannt wie die unterschiedlichen interaktiven Ausgestaltung der Inputs der ReferentInnen ablaufen wird. Denn wie in den letzten Jahren auch werden die Beiträge schon vor der GMW veröffentlicht, bei der Veranstaltung selbst muss dann ja nicht unbedingt jeder Beitrag in einer Präsentation vorgekaut werden, oft ist ja ein Gespräch oder das gemeinsame Ausprobieren eine gute Alternative. Kommt Ihr auch?

Bildschirmfoto 2016-07-06 um 21.26.32

Mixen von OER-Videos: Der Editor von Youtube (erschienen im Praxisblog Medienpädagogik)

Vor zwei Wochen wollte ich es genauer wissen: Wie gut funktioniert der Mix/das MashUp von existierenden Youtube-Videos im Youtube-eigenen Online-Editor? Und weil ich darauf nun schon in drei Workshops bzw. Vorträgen zu OER aufmerksam gemacht habe, wollte ich natürlich genauer ansehen: Wie funktioniert das mit der korrekten Attribution der CC-lizenzierten Ursprungsvideos?

Im Praxisblog Medienpädagogik heute dazu mehr.

Bildschirmfoto 2016-07-04 um 16.55.44

 

 

 

 

 

 

Sandra Schön (2016). MashUps von offen lizenzierten Youtube-Videos mit dem Youtube-Editor. Beitrag im Praxisblog Medienpädagogik, 5.7.16, URL: https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2016/07/05/video-mashup/

 

Heute schon im Park genascht? Die Maulbeeren sind reif! #public #gardening #mundraub

Vielleicht kennt Ihr sie ja eh schon hundert Jahre – wir haben sie erst diesen Sommer entdeckt: Bei uns im Park nebenan steht ein riesiger Baum mit weißen Maulbeeren. Und ja, die kann man essen! Damit ihr wisst, nach was Ihr achten müsst bei Euren Spaziergängen: Bäume mit weißen oder auch roten oder blauen, etwas längere „Brombeeren“. Essen kann man sie dann, wenn die Beeren wie ganz reife, volle Him-/Brombeeren aussehen, alles andere sind Blüten oder unreif. Geschmacklich sind sie zwar nicht der Knaller (sehr süß und leicht „wie Baum“) – aber gerade mit Kids ist es ja toll, etwas zu naschen zu haben.

Foto 3 Foto 1 Foto 2

 

 

 

 

 

 

Falls Ihr auf Naschfrüchte  aus Parkananlagen steht: Die „Felsenbirnen“ (sind keine Birnen!) sind inzwischen wohl schon alle aufgefuttert (dafür sorgen im Zweifel die Vögel) – die Büsche und Bäume lassen sich aber jetzt ganz gut erkennen, ihre Blätter färben sich nämlich langsam rot. Also umschauen und für nächstes Jahr merken!

Foto 5 Foto 4

Mehr zum Thema gibt’s übrigens hier: http://mundraub.org/
 

Aus der Reihe: Was passiert mit Public-Domain-Bildern? #publicdomain #OER #cc0

Tut es eigentlich weh, Bilder unter CC 0 zu veröffentlichen, also der Allgemeinheit zur Nutzung zuübergeben und jegliche Urheberrechte damit abzutreten? Ich habe bei Pixabay.com einige Bilder  und schon öfter mal nachgeschaut, was daraus eigentlich so wird.  Heute wollte ich doch mal wissen, ob auch „mein“ simples Foto von Tortenspitze, Serviette und Schleife rumkommt. Tut es, es gibt es jetzt z.B. mit schlauen Sprüchen. Immerhin!😀

Bildschirmfoto 2016-06-27 um 21.48.50

Vortragsfolien: Verfügbare Daten im Kontext von Ambient Assisted Living (AAL). Vortrag bei den AAL Austria Series, 22.6.16 in Wien #aal #opendata

AAL Austria hat uns eingeladen, die Ergebnisse des Projekts ODAAL zu präsentieren. Die Folien von Mittwoch sind nun online – Cornelia Schneider und Sandra Schön (2016). Verfügbare Daten im Kontext von Ambient Assisted Living (AAL). Vortrag bei den AAL Austria Series, 22.6.16 in Wien – mehr zum Projekt ODAAL.

Das war „Gratis Online Lernen“ Edition LISUM 2016 – herzlichen Dank! #gol16 #oer

Und schon wieder ist eine Runde „Gratis Online Lernen“ vorbei – der Kurs ist aber weiterhin zugänglich, auch können dort weiterhin Teilnehmerbescheinigungen etc. erlangt werden. Herzlichen Dank an die vielen Unterstützer/innen – v.a. an das LISUM für die gemeinsame Überarbeitung des Kurses und seiner Materialien!

gol16_das_war

Titel: Woche 5 – Finanzierung von OER #coer16 #imoox #oer

COER 16Der MOOC zu Open Educational Resources – kurz coer16 – ist in der Woche 5 angelangt. Diesesmal dreht es sich ums Geld, denn wenn auch die Materialien frei zugänglich sind, heißt das ja nicht, dass sie auch ohne Kosten erstellt werden. Mit anderen Worten: „Wie man soll man denn das alles finanzieren?“. Das Businessmodell, das es so eigentlich noch gar nicht gibt, steht also im Zentrum dieser Woche. Martin Ebner versucht dabei u.a. die Möglichkeiten darzustellen und zeigt was wohl machbar ist. Also schnell anmelden, der Einstieg ist noch jederzeit möglich.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.079 Followern an